Sofa


Was ist ein Sofa eigentlich genau und seit wann gibt es sie? Der Sofasportverein klärt auf! 

Ein Sofa (das Wort entstammt aus dem Arabischen, andere Bezeichnungen sind Kanapee (franz.), Couch (engl.) oder Diwan (persisch)) findet sich heute in nahezu jeder Wohnung Europas. Es spielt eine wichtige Rolle in der Freizeitgestaltung der Menschen. Als Sofa gilt gemeinhin eine gepolsterte, freistehende Sitzmöglichkeit für mehr als eine Person. Gepolsterte Einsitzer nennt man Sessel – sie können die Gemütlichkeit von Wohnräumen insbesondere in Verbindung mit Sofas enorm steigern. Ohne Polsterung kann man u.U. von einer Bank sprechen, diese sind allerdings für echten Sofasport recht ungeeignet.

Antique wooden sofa: Designed by Mrsiraphol / FreepikSofas haben ihren Siegeszug durch Europa im 17. Jahrhundert gestartet. Ihre Vorläufer waren mangels Rückenlehne nicht so bequem, aber wurden in Form der Kline durchaus schon bei den alten Griechen geschätzt. Sofas glänzen durch ihre Vielfältigkeit: man kann nicht nur darauf sitzen oder Dinge ablegen, sondern sogar darauf liegen.

Ihre äußere und innere Gestaltung ist oft unterschiedlich und kann durch den Einsatz hochwertiger Materialen betont werden. Schlafsofas sind durch die zusätzliche Schlaffunktion sogar noch professioneller nutzbar. Viele Sofabesitzer tunen ihr Sofa durch Decken und Kissen zu einem Möbel mit maximal-möglicher Aufenthaltsqualität. 

Doch im trubeligen Alltag wird das Sofa heute kaum noch wahrgenommen. Bereits kurz nach dem Kauf ist das Sofa für die meisten Menschen oft nur noch ein gewöhnliches Möbelstück. Quelle u.a.: Wikipediasofagruppe-grauestreifen

Sie sehen: Sofas sind eine feine Sache!